a day trip to basel (for carnival)

Raeppli600When I met my husband I moved to Basel, his hometown, and lived there for 15 years. Not an easy step for someone who was born and raised in Zurich as there is a big rivalry between the cities of Zurich and Basel.

The number one difference is the dialect and the first thing I had to learn was … exactly: the dialect.

The second thing: Fasnacht (carnival). The carnival of Basel is the biggest carnival in Switzerland – an exciting, artistic and at times even melancholic celebration.

It starts on the Monday after Ash Wednesday at precisely 4am with the so-called Morgestraich. It officially ends on Thursday morning at 4am. The days inbetween are called di drey scheenschte Dääg (the three most beautiful days).

We haven’t been visiting Basel during carnival for many years – so it was definitely time for a visit.

On a beautiful, sunny day we left Lugano. We hopped on a train and travelled over the Swiss alps.

Carnival1

Carnival2

Carnival5

Carnival6

Carnival7

Carnival8

Truffes600Below (in the German part of the post) you can find a short video my husband took.

In the evening we left Basel, tired but happy, and headed southbound – not before treating ourselves with some of the famous Truffes du Jour (so glad that at Sprüngli they told me “to enjoy as soon as possible” ;-)).

And the next morning we woke up to snow. Not as high as in the Swiss alps. But still snow…

 

ein tagesausflug nach basel (an die fasnacht)

Als ich meinen Mann kennenlernte, zog ich nach Basel, seine Heimatstadt, und lebte 15 Jahre lang dort. Das war kein einfacher Schritt für jemanden, der in Zürich geboren und aufgewachsen ist: zwischen den Städten Zürich und Basel herrscht Rivalität. Und das nicht nur wegen des Dialekts.

Der Dialekt war dann auch das, was ich als erstes lernen musste.

Das zweite war die Fasnacht, die grösste in der Schweiz – künstlerisch hoch stehend, faszinierend, manchmal fast etwas melancholisch.

Sie beginnt am Montag nach dem Aschermittwoch um punkt 4 Uhr morgens mit dem Morgestraich und endet offiziell am Donnerstag um 4 Uhr morgens. Die Tage dazwischen sind die drey scheenschte Dääg (die drei schönsten Tage).

Wir waren seit vielen Jahren nicht mehr an der Fasnacht in Basel – dieses Jahr war wieder einmal Zeit dafür.

An einem schönen, sonnigen Tag verliessen wir Lugano und fuhren mit dem Zug über die Schweizer Alpen (> Fotos oben im englischen Text – nachfolgend ein kurzes Video, das mein Mann gedreht hat).

Abends ging es zurück in den Süden – müde, aber glücklich. Natürlich gönnten wir uns eine Packung Truffes du Jour von Sprüngli für die Rückfahrt (zum Glück steht “so schnell wie möglich geniessen” auf der Packung ;-)…) > Foto oben im englischen Text.

Als wir am folgenden Tag erwachten, staunten wir nicht schlecht: über Nacht war Schnee gefallen. Nicht so viel wie in den Schweizer Alpen. Aber trotzdem…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

I love hearing from you | Ich freue mich, von Ihnen zu hören

Please share your thoughts using the comments section below. I try to reply to every comment - but please bear with me if I don't)

NEW: I have added a 'Like' Button at the bottom of the posts. If you enjoyed the post, but don't have time to comment or don't have anything new to add, the 'Like' button allows you with just one click to let me know that you have been here.



Bitte teilen Sie Ihre Gedanken mit uns. Benützen Sie dazu das Feld unten. Ich versuche, jeden Kommentar zu beantworten, aber ich bitte um Verständnis, falls das einmal nicht geschieht.

NEU: Ich habe am Ende jedes Posts einen 'Like' Button eingefügt. Wenn Ihnen das Post gefallen hat, Sie aber entweder keine Zeit für einen Kommentar oder nichts Neues beizufügen haben, erlaubt es der 'Like' Button mit einem Klick, mir trotzdem mitzuteilen, dass Sie hier waren.

Comments

  1. Great blog. I visited both Basel and Zurich when I was 16 back in ’63! I went with a school friend whose mother was Swiss and we stayed with her relatives in Spiez and Zurich. A great holiday.

    • Thanks for your comment Hilary. I’m glad you have such fond memories of your holiday in Switzerland.

      Should you come back some day, be sure to let me know :-).

  2. Thanks for sharing! I’m so envious – I look forward to one day visiting for fastnacht. It’s very intriguing. I love your wonderful photos! Hope you are well, Marlis.
    M

    • You are welcome Martha.

      I hope you can come one day for Fasnacht. I promise I’ll come too :-) – would be so much fun. Does your brother still live in Basel?

      Yes, I’m well – just hoping spring arrives soon. We had so much snow this winter – even here in Ticino.

  3. Che bello Marlis, neve e coriandoli insieme.