skip to Main Content
headshot_me-600×480

Guten Tag. Ich bin Marlis Egger. Machen Sie es sich mit einer Tasse Kaffee oder Tee gemütlich und lassen Sie uns über meine Leidenschaft reden: das Kreieren von zeitgenössischer, abstrakter Kunst, die Ihr Leben bereichert.

Ich bin Textilkünstlerin und -designerin, Gründerin und Organisatorin von TexArtAcademy, einem internationalen Treffpunkt für Textilkünstlerinnen und war Art Director bei QuiltArtLugano, dem ersten Schweizer Quilt Festival.

Ich bin in Zürich aufgewachsen und wohne und arbeite seit 1988 in Lugano, der Sonnenstube der Schweiz.

marlis_bernina_2_300x300

In den letzten 15 Jahren habe ich mich künstlerisch konstant weiter entwickelt und starke, aussagekräftige Werke geschaffen.

Nach vielen sehr “farbenfrohen” Jahren habe ich erst kürzlich entdeckt, was mich wirklich glücklich macht: Farben sparsam zu gebrauchen.

Ich liebe neutrale Farben, verschiedene Weiss-, Grau- und Schwarztöne, aber auch ein sanftes Pflaumenrot, ein leichtes Grün oder Gelb. Mit kräftigen Farben, vor allem mit Rot, setze ich gerne Akzente.

Das sind die Farben, mit denen ich direkt umgeben bin (Kleider, Möbel, Dekoration … und ja, auch die grauen Katzen ;-). Sie beeinflussen nicht nur Körper und Seele, sondern auch mein Farbempfinden in Bezug auf meine Kunst und Kreativität.

Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über dieses Thema zu erfahren: ich habe zwei Blog Posts darüber geschrieben, wie Farbempfinden durch die Umgebung beeinflusst wird. Sie finden diese hier und hier.

Die Arbeit beginnt normalerweise mit weissem Stoff, den ich färbe und bedrucke.

Ich nutze aber auch die neuen Technologien, zum Beispiel die digitale Fotografie und Fotobearbeitung und drucke Bilder mit dem Inkjet Drucker auf Stoff. Diese Stoffe (Art Cloth) sind einmalige Kunstwerke.

Ich brauche die Stoffe auch als Startpunkt, um abstrakte Werke aus verschiedenen Materialien zu kreieren, meist verschiedene Stoffqualitäten, bemalte Leinwand, aber auch Papier.

filrouge4

Meine Werke, in privaten Sammlungen in Europa und den U.S.A. zu finden, sind dazu bestimmt, wie Bilder an die Wand gehängt zu werden. Dank der taktilen Qualität des Stoffes sind sie die perfekte Verbindung von Kunst und Behaglichkeit und bringen Farbe und Luxus in Ihre Räume.

Mein Blog soll ein inspirierender Ort sein. Ich möchte Sie dort an meinem kreativen Prozess, aber auch an meinem täglichen Leben teilhaben lassen.

Ich bin Mitglied von patCHquilt (Vereinigung Schweizer Quilter) und  SAQA (Studio Art Quilt Associates).

Sie möchten sich selber ein Kunstwerk schenken, das Ihr Zuhause einmalig macht?

Auf dieser Webseite finden Sie eine Auswahl meiner Werke.

Bitte kontaktieren Sie mich für eine individuelle Beratung die dazu dient, das geeignete Werk für Ihr Zuhause, Ihr Büro oder einen öffentlichen Raum zu finden und damit Ihr Leben mit Kunst zu bereichern.

résumé

2014

Gruppenausstellung “The Music of My Life” in Monza (I)

2009

Retrospektive am Spring Quilt Festivals in England und Schottland

2008/2009

“Contrasti” – Gruppenausstellung mit Bea Bernasconi, Nina Novicov und Silvie Umiker bei Banca Coop, Lugano (CH)

2007

  • Gruppenausstellung mit den OK Mitgliedern von QuiltArtLugano bei Banca Coop, Lugano (CH)
  • Gruppenausstellung mit den OK Mitgliedern von QuiltArtLugano beim 1. Internationalen Patchworkmeeting in Prag (CZ)

2005

“Sumptuous Surfaces” – Gruppenausstellung mit Bea Bernasconi (CH) und Cherilyn Martin (GB/NL) in Cadro (CH)

2004

  • Gruppenausstellung im Ospedale Civico, Lugano (CH)
  • “Quilt & Art” – Gruppenausstellung mit Stephanie Hofer in Windisch (CH)

2003

“La Magia dei Colori – The Magic of Colors” – Einzelausstellung in Cureglia (CH)

2002/2003

Einzelausstellung im Hotel Gstaaderhof, Gstaad (CH)

2002

“EINblicke, DURCHblicke, AUSblicke” – Gruppenausstellung in Irsee (D)

2001

“Joy of Life” – Einzelausstellung in Nottwil (CH)

1998

Einzelausstellung im Rahmen der Quiltshow “Florida Celebrates Quilts” in Ft. Myers (Florida, USA)

presse

Interview QuiltItalia | Autunno 2015 (in italiano – cliccate le immagini)

quiltitalia_1 quiltitalia_2 quiltitalia_3

 

downunderissue21

 

Interview von HK PowerStudio (Englisch) | Teil 1 | Teil 2  (bitte auf die Links klicken)

was ich sonst noch gerne mache

Ich habe ausgedehnte Reisen in den U.S.A., in Afrika und im Fernen Osten unternommen, besuche regelmässig die Quiltfestivals in Europa und bin mit der textilen Welt und den Textilkünstlern/Innen weltweit vernetzt.

In meiner Freizeit lese und fotografiere ich gerne und verbringe viel Zeit mit meinem Mann und unseren beiden Chartreux Katzen Yaris und Ayla.

aylayaris

Und wenn Sie noch mehr über mich wissen wollen:

36 dinge über mich – eine willkürliche auswahl

  1. Ich liebe das Meer.
  2. Ich spreche 3 verschiedene Sprachen. Ich verstehe eine 4. Sprache. Und ich spreche Schwyzerdüütsch.
  3. Ich liebe Meeresfrüchte.
  4. Wenn ich eine Orgel spielen höre, rührt mich das zu Tränen.
  5. Mein Lieblingsessen ist Pasta – in allen Variationen.
  6. Ich bin 8 mal in meinem Leben umgezogen.
  7. Ich habe 3 Jahre auf dem Land gelebt. Und eingesehen, dass das Landleben nichts für mich ist.
  8. Ich bin gelernte Pharma-Assistentin.
  9. Meine liebste Jahreszeit ist der Sommer. Wahrscheinlich weil ich im August geboren bin.
  10. Ich leide an Klaustrophobie.
  11. Meine Lieblingsstadt ist Hong Kong. Und Zürich, die Stadt, in der ich aufgewachsen bin.
  12. Ich bin auf einem Esel geritten. Es war sehr ungemütlich.
  13. Ich kaufe Esswaren gerne in Italien.
  14. Mein Lieblingsmaler ist Mark Rothko.
  15. Meine absolut schönsten Ferien habe ich auf den Malediven verbracht.
  16. Ich gehe nie ins Kino (aber ich lese!).
  17. Ich liebe die thailändische Küche.
  18. Ich habe einen teuren Geschmack. Leider nicht immer das nötige Kleingeld dazu.
  19. Ich habe kein Lieblingsbuch.
  20. Ich liebe IKEA.
  21. Ich erstellte meine erste Webseite ohne jegliche Kenntnisse. WordPress existierte damals noch nicht.
  22. Ich bin eine Vor-sich-Herschieberin. Wenn es einen Hochschulabschluss für Aufschieben gäbe, wäre ich Klassenbeste.
  23. Ich liebe Stracciatella Eiscreme.
  24. Ich war Nachtschnorcheln. Absolut faszinierend.
  25. Ich liebe Massagen. Das beste ist eine Hot Stone Massage.
  26. Mein Lieblingssport ist Schwimmen. Man kommt dabei nicht ins schwitzen.
  27. Ich liebe Prosecco.
  28. Ich habe Krokodilfleisch gegessen. In Afrika. Und es hat gut geschmeckt.
  29. Ich hasse Schnee in der Stadt.
  30. Sämtliche Wände in meiner Wohnung sind weiss.
  31. Ich bin keine Sammlerin. Wahrscheinlich weil ich immer in kleinen Wohnungen gelebt habe.
  32. In meinen Teenagerjahren hatte ich ein abschliessbares Tagebuch.
  33. Ich lernte meinen Mann in England kennen. Trotzdem wir beide Schweizer sind.
  34. Mit 23 wurde ich von einer Lawine verschüttet. Im Auto auf einer Schweizer Autobahn.
  35. In Afrika hatten wir eine Autopanne, mitten im Nirgendwo. Nur wir und die wilden Tiere.
  36. Ich bin eine Perfektionistin. Leider. Aber ich arbeite daran.
Back To Top